↩︎
promised land
01
02
02
02
02
02
02
02
medium
exhibition, catalogue
size
107 m²
year
2016
Wir neigen dazu, uns mit den Extremen eines Landes zu beschäftigen, den besonders positiven oder besonders negativen Eigenheiten. Dabei übersehen wir das Banale und Alltägliche, obwohl dies oft mehr über eine Kultur und Gesellschaft aussagt, als die reine Fokussierung auf die pure Sensation. Um dem entgegen zu wirken, entstand meine Idee für die Ausstellung: »promised land«. Mit Hilfe der Fotografie wage ich einen Blick hinter die Fassade. In meiner Ausstellung versuche ich, den Besuchern einen Einblick in diese Welt zu öffnen, die vielen sonst verborgen bleibt. Einen Einblick in das alltägliche Leben in den Vereinigten Staaten von Amerika, abseits jeglicher Sensation und Schwarz-Weiss-Malerei.